/// Warenkorb

Versandkostenfrei in Deutschland!

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:

0,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
 
22
Jun
Planet Wüste
Bonn
22.06.2017–14.01.2018

Planet Wüste

Ausstellung


Pünktlich zum UNO-Wüstentag am 17. Juni 2017 startet die große Fotoausstellung zu Planet Wüste im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn.

Mit der Ausstellung nimmt Michael Martin – der weltweit renommierteste Wüstenfotograf – die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise vom Nordpol bis zum Südpol. In atemberaubenden, großformatigen Bildern stellt er die vier Zonen extremen Klimas vor, die sich um die Erde ziehen und zeigt, wie sich Pflanzen, Tiere und Menschen an die schwierigen Lebensbedingungen angepasst haben.

Die Vernissage der Ausstellung findet am 21. Juni 2016 statt.

22.06.2017–14.01.2018
Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig
Adenauerallee 160
53113 Bonn


23
Sep
Ausstellung | Sunday Sketching
Waiblingen
23.09.2017–07.01.2018

Ausstellung | Sunday Sketching

Ausstellung Christoph Niemann. Modern Times

Mit einer Werkschau des Künstlers und Illustrators Christoph Niemann präsentiert die Galerie Stihl Waiblingen einen der gefragtesten Zeichner und Grafikdesigner unserer Zeit. In Waiblingen geboren, studierte Niemann an der Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste bei Heinz Edelmann; von 1997 bis 2008 lebte er in New York. Berühmt wurde er durch seine Illustrationen und Coverbilder für Zeitschriften wie The New YorkerThe New York Times Magazine oder WIRED und American Illustration; daneben arbeitete Niemann für das Museum of Modern Art und Google. Nach intensiven Jahren im „Big Apple“ kehrte er 2008 mit seiner Familie nach Deutschland zurück. 2016 erschien "Sunday Sketching" im Knesebeck Verlag.

23.09.2017–07.01.2018
Galerie Stihl Waiblingen
Weingärtner Vorstadt 16
71332 Waiblingen


13
Okt
Vortragstour | Planet Wüste
13.10.2017–24.03.2018

Vortragstour | Planet Wüste

Die Erde ist ein Wüstenplanet. Nahezu die Hälfte der Landoberfläche wird von heißen und kalten Wüsten eingenommen. Ihre grandiosen Landschaften und die extremen Klimaverhältnisse wie Hitze und Trockenheit, Kälte und Dunkelheit machen die Faszination dieser Regionen aus. 
 
Über fünf Jahre war der Fotograf und Autor Michael Martin weltweit unterwegs, um die Landschaften und Lebensräume der Wüsten und Polarregionen unserer Erde zu erkunden. Auf 40 abenteuerlichen Expeditionen durchquerte er Eiswüsten wie die Nordpolargebiete, Grönland oder die Antarktis und bereiste Trockenwüsten, wie die Sahara, Gobi, Namib oder Atacama – mal mit dem Motorrad oder auf Kamelen, mit dem Hundeschlitten, im Helikopter oder sogar auf Skiern.
 
Michael Martins große Multivisions-Vortragstour startet nun in die nächste Runde: Ab dem 13. Oktober 2017 wird Michael Martin wieder bei  über 100 Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum sein Publikum mit grandiosen Bildern an seinen faszinierenden Reisen in die Extremzonen der Erde teilhaben lassen.
 
Unter "weitere Informationen zur Veranstaltung" finden Sie eine Liste aller bisher geplanten Termine und können bereits Tickets bestellen.
 
 

13.10.2017–24.03.2018


17
Okt
Vortragstour | Cuba - Insel im Aufbruch
17.10.2017–25.03.2018

Vortragstour | Cuba - Insel im Aufbruch

Die neue, mehrfach preisgekrönte Live-Reportage aus dem Herzen des karibischen Sozialismus, mit wunderbaren Portraits und Landschaftsaufnahmen, unterstützt vom Soundtrack kubanischer Bands, aufgenommen in den Hinterhöfen Havannas und den Proberäumen der Musiker.

Das sozialistische Kuba befindet sich im Wandel! Davon zeugt nicht nur die jüngste Annäherung an den Erzfeind USA. Doch wie wirkt sich dieser Wandel auf die Einwohner Kubas aus? Dieser Frage geht Bruno Maul seit über 12 Jahren auf den Grund. Ziel seiner Fotoreisen ist dabei vor allem die Jugend, ihre Musik, ihre Hoffnungen und Träume auf ein besseres und freieres Leben. Doch auch das "alte Kuba", zerfallende Architektur, museumsreife und sozialistische Dogmatik sind Teil seiner nostalgischen Bestandsaufnahme. Es sind die tiefen Gegensätze im Alltag der Kubaner, die von Bruno Maul in packenden, nachdenklichen und amüsanten Anekdoten präsentiert werden. Che Guevara neben Internetrevolution und Smartphonekultur, Heavy Metal und Hinterhof-Protestmusik neben Revolutionsromantik. Eine spannende Live-Reportage mit Einblicken in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Karibikstaates unter roter Flagge - "The wind of change" ist auf Kuba angekommen!

17.10.2017–25.03.2018


16
Nov
Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres 2016
Reutlingen
16.11.2017–28.01.2018

Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres 2016

Der Wildlife Photographer of the Year ist der weltweit größte und renommierteste Wettbewerb für Naturfotografie und wird jedes Jahr vom Natural History Museum London und BBC Wordwide ausgeschrieben. 
 
Unter zehntausenden Teilnehmern, darunter Profis sowie Amateure, wählt eine Jury die kreativsten und eindrucksvollsten Bilder in verschiedenen Kategorien aus. Die Sieger werden in einem imposanten Bildband versammelt und auf internationalen Ausstellungen, wie im Naturkundemuseum Reutlingen, präsentiert. 
 
 
 
 

16.11.2017–28.01.2018
Naturkundemuseum Reutlingen
Am Weibermarkt 4
72764 Reutlingen


26
Nov
Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres 2017
Münster
26.11.2017–01.05.2018

Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres 2017

Der renommierte, bei Naturfotografen weltweit äußerst begehrte Wettbewerb um den Wildlife Photographer of the Year prämiert herausragende künstlerische Aufnahmen aus der Natur. Unter zehntausenden Teilnehmern, darunter Amateure und Profis, junge Nachwuchstalente und anerkannte Fotografen, werden Aufnahmen in unterschiedlichen Kategorien ausgewählt und der Naturfotograf des Jahres sowie sein junges Pendant ausgezeichnet
 
Die Sieger werden in einem imposanten Bildband versammelt und auf internationalen Ausstellungen, wie hier in Münster,  präsentiert. 

26.11.2017–01.05.2018
Westfälisches Pferdemuseum Münster
Sentruper Straße 311
48161 Münster


1
Dez
Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres 2017
Basel
01.12.2017–03.06.2018

Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres 2017

Der renommierte, bei Naturfotografen weltweit äußerst begehrte Wettbewerb um den Wildlife Photographer of the Year prämiert herausragende künstlerische Aufnahmen aus der Natur. Unter zehntausenden Teilnehmern, darunter Amateure und Profis, junge Nachwuchstalente und anerkannte Fotografen, werden Aufnahmen in unterschiedlichen Kategorien ausgewählt und der Naturfotograf des Jahres sowie sein junges Pendant ausgezeichnet
 
Die Sieger werden in einem imposanten Bildband versammelt und auf internationalen Ausstellungen, wie hier in Basel,  präsentiert. 

01.12.2017–03.06.2018
Naturhistorisches Museum
Augustinergasse 2
4001 Basel


13
Dez
Workshop | Gans vergessen
Berlin
13.12.2017, 16:00 Uhr

Workshop | Gans vergessen

Ingrid Sissung ist in der Buchhandlung Die Buchkönigin mit Gans vergessen zu Gast.

Die Kuh Tilda und das Kamel Klaus sind beste Brieffreunde. Weihnachten wollen sie gemeinsam feiern – mit Gans, Tannenbaum und allem, was dazugehört! Doch als es so weit ist, hat Tilda vergessen, eine Gans einzuladen. Heiligabend ohne die Gesellschaft einer Weihnachtsgans? Undenkbar! Sofort machen sich die beiden auf die Suche, und tatsächlich finden sie eine einsame Gans, denn Klaus und Tilda sind nicht die Einzigen im Dorf, die ihre Gans vergessen haben … So wird es doch noch ein ganz besonderes Weihnachtsfest!

13.12.2017, 16:00 Uhr
Die Buchkönigin
Hobrechtstraße 65
12047 Berlin


8
Jan
Live-Reportage | Im Bann des Nordens
Bonn
08.01.2018, 20:00 Uhr

Live-Reportage | Im Bann des Nordens

Abenteuer am Polarkreis

66° 33′ 55″ - der nördliche Polarkreis. Diese magische Linie im hohen Norden, ist Sehnsuchtsort vieler Nordlandbegeisteter. Nördlich davon geht die Sonne im Sommer für ein paar Wochen nicht mehr unter und im Winter für ein paar Wochen nicht mehr auf. Hier beginnt ein raues, wildes, faszinierendes Land, ein Land dessen Schönheit aber auch Zerbrechlichkeit oft jenseits unserer Vorstellungskraft liegt.

Bernd Römmelt hat sechs Jahre lang immer wieder den Polarkreis erkundet. Auf 22 Reisen, in über 450 Tagen, erlebte er den Norden der Welt. Er war in allen Anrainerstaaten der Arktis unterwegs, um die Magie dieses Landes zu erfahren. Er verbrachte Wochen im hohen Norden Alaskas, um dort Moschusochsen und Eisbären zu fotografieren, er dokumentierte das härteste Hundeschlittenrennen der Welt, das Yukon Quest, er fuhr auf dem winterlichen Dempster Highway bis ans Eismeer, er segelte durch den Scoresby Sund in Grönlands wilden Osten, er erlebt Polarfüchse und Papageientaucher in den geheimnisvollen Westfjorden Islands, er machte sich auf die Jagd nach Licht an Norwegens Nordwestküste, er dokumentierte das Leben der Sami in Schwedisch Lappland und begab sich unter wilde Braunbären in Finnlands fernen Osten.

Der Vortrag ist eine Hommage an eine der schönsten, wildesten, faszinierendsten aber auch meist bedrohten Regionen der Welt. Kommen Sie mit, auf eine abenteuerliche Reise, entlang des Polarkreises, einmal um die Welt. Tauchen Sie ein, in ein fotografischen Abenteuers, mit atemberaubenden Bildern einer verschwindenden Welt. Geraten Sie in den Bann des Nordens.

08.01.2018, 20:00 Uhr
Kinopolis Bad Godesberg
Bonn


13
Jan
Ausstellungseröffnung | Im eisigen Weiß
Köln
13.01.2018, 19:00 Uhr – 21:30 Uhr

Ausstellungseröffnung | Im eisigen Weiß

Eröffnung Der Ausstellung, bei der Vincent Munier sein neues Buch "Im Eisigen Weiss" signiert .

Unter den extremsten Bedingungen und zumeist vollkommen allein ist der französische Fotograf Vincent Munier in der Arktis und Antarktis unterwegs. Mehrere hundert Kilometer durchwandert er die schneeverwehten und kargen Landschaften der Polarkreise um deren Bewohnern aus nächster Nähe zu begegnen. Zahlreiche Expeditionen hat er in das Gebiet der weißen Wölfe unternommen, zu den „Geistern der Tundra“, wie die Inuit sie nennen, die ihn ganz besonders in ihren Bann ziehen.
Die in focus Galerie – B. Arnold präsentiert nun eine spektakuläre Auswahl seiner in unvergleichlicher Ästhetik gestalteten Bilder. Der Besucher wird eingeladen, die raue Welt dieser eisigen Weiten zu entdecken, die hier lebenden Tiere kennenzulernen und die Fragilität dieser Welt wahrzunehmen.

 

13.01.2018, 19:00 Uhr – 21:30 Uhr
in focus Galerie
Hauptstr. 114
50996 Köln


16
Jan
Ausstellung | Im eisigen Weiß
Köln
16.01.2018–21.03.2018

Ausstellung | Im eisigen Weiß

Unter den extremsten Bedingungen und zumeist vollkommen allein ist der französische Fotograf Vincent Munier in der Arktis und Antarktis unterwegs. Mehrere hundert Kilometer durchwandert er die schneeverwehten und kargen Landschaften der Polarkreise um deren Bewohnern aus nächster Nähe zu begegnen. Zahlreiche Expeditionen hat er in das Gebiet der weißen Wölfe unternommen, zu den „Geistern der Tundra“, wie die Inuit sie nennen, die ihn ganz besonders in ihren Bann ziehen.
Die in focus Galerie – B. Arnold präsentiert nun eine spektakuläre Auswahl seiner in unvergleichlicher Ästhetik gestalteten Bilder. Der Besucher wird eingeladen, die raue Welt dieser eisigen Weiten zu entdecken, die hier lebenden Tiere kennenzulernen und die Fragilität dieser Welt wahrzunehmen.

Eröffnung am Samstag, den 13.01.2018 von 19 - 21.30 Uhr. 
Vincent Munier signiert sein neues Buch "Im Eisigen Weiss".

16.01.2018–21.03.2018
in focus Galerie
Hauptstr. 114
50996 Köln


20
Jan
Live-Reportage | Sagenhafte Alpen
Alter Schlachthof Dresden
20.01.2018, 14:00 Uhr

Live-Reportage | Sagenhafte Alpen

Mehr als zehn Jahre lang war der Fotograf und Ethnologe Bernd Römmelt mit seiner Kamera in der Alpenregion unterwegs, um die Magie der für ihn „schönsten Berge der Welt“ einzufangen: „Meine Sehnsucht nach den Alpen ist so groß, dass ich auf jeder längeren Auslandsreise schon nach wenigen Tagen Heimweh bekomme.“

In seinem Vortrag zeigt er alpine Landschaften im Wandel der Jahreszeiten - bei Tag und auch bei Nacht, wenn sich eine unglaubliche Stille über die Berge legt: bunt blühende Almwiesen, stille, kristallklare Bergseen, reißende Wasserfälle, tiefe Schluchten und Höhlen. 

Jahrelang suchte er die entlegensten Winkel der Bergwelt auf, um dort an uraltem, teilweise Jahrhunderte altem Brauchtum teilzuhaben: Er erlebte die Buttnmandl - wilde Gestalten gekleidet in Fell und Stroh -, fotografierte Wampeler, Muller und Schnabelperchten – merkwürdige Wesen, halb Vogel, halb Mensch. Als Zuschauer erlebt man die Menschen bei ihren traditionellen Festen: tanzend, stampfend, gehüllt in archaische Masken und wilde Gewänder. 

Auch die Bedrohung der Alpen durch Tourismus und Raubbau bleibt nicht unerwähnt. Der Vortrag gibt Zeugnis von der Schönheit und Magie der Berge und zeigt das Naturjuwel Alpen in seiner ganzen Pracht, Schönheit, Zerbrechlichkeit.

20.01.2018, 14:00 Uhr
Festival Bilder der Erde
Alter Schlachthof Dresden


21
Jan
Live-Reportage | Sagenhafte Alpen
Stuttgart
21.01.2018, 13:30 Uhr

Live-Reportage | Sagenhafte Alpen

Mehr als zehn Jahre hat der Fotograf und Ethnologe Bernd Römmelt mit seiner Kamera die Magie der Berge eingefangen und zeigt die Alpen wie sie bisher selten gezeigt wurden. Er suchte entlegene Winkel der Bergwelt auf, um an uraltem Brauchtum teilzuhaben. Er erlebte Buttnmandl, Klöckler, Klosn, und Maschkera, fotografierte Wampeler, Muller und Schnabelperchten. Die Zuschauer begegnen den Alpenbewohnern hautnah: tanzend, stampfend, springend, ausgestattet mit archaischen Masken und in wilde Gewänder gehüllt. Magie liegt in der Luft.
Römmelt zeigt die Alpen im Wandel der Jahreszeiten, bei Tag und Nacht, wenn sich eine unglaubliche Stille über die Berge legt. Die Besucher werden Zeugen von dramatischen Gewitterstimmungen, sehen kristallklare Bergseen, blühende Almwiesen, reißende Wasserfälle, tiefe Schluchten und Höhlen. Auch die Bedrohung der Alpen durch Tourismus und Raubbau lässt Römmelt nicht unerwähnt. Eine Reise zum Naturjuwel Alpen in seiner ganzen Pracht und Zerbrechlichkeit.

21.01.2018, 13:30 Uhr
Linden-Museum
Stuttgart


21
Jan
Live-Reportage | Im Bann des Nordens
Stuttgart
21.01.2018, 10:30 Uhr

Live-Reportage | Im Bann des Nordens

Abenteuer am Polarkreis

66° 33′ 55″ - der nördliche Polarkreis. Diese magische Linie im hohen Norden, ist Sehnsuchtsort vieler Nordlandbegeisteter. Nördlich davon geht die Sonne im Sommer für ein paar Wochen nicht mehr unter und im Winter für ein paar Wochen nicht mehr auf. Hier beginnt ein raues, wildes, faszinierendes Land, ein Land dessen Schönheit aber auch Zerbrechlichkeit oft jenseits unserer Vorstellungskraft liegt.

Bernd Römmelt hat sechs Jahre lang immer wieder den Polarkreis erkundet. Auf 22 Reisen, in über 450 Tagen, erlebte er den Norden der Welt. Er war in allen Anrainerstaaten der Arktis unterwegs, um die Magie dieses Landes zu erfahren. Er verbrachte Wochen im hohen Norden Alaskas, um dort Moschusochsen und Eisbären zu fotografieren, er dokumentierte das härteste Hundeschlittenrennen der Welt, das Yukon Quest, er fuhr auf dem winterlichen Dempster Highway bis ans Eismeer, er segelte durch den Scoresby Sund in Grönlands wilden Osten, er erlebt Polarfüchse und Papageientaucher in den geheimnisvollen Westfjorden Islands, er machte sich auf die Jagd nach Licht an Norwegens Nordwestküste, er dokumentierte das Leben der Sami in Schwedisch Lappland und begab sich unter wilde Braunbären in Finnlands fernen Osten.

Der Vortrag ist eine Hommage an eine der schönsten, wildesten, faszinierendsten aber auch meist bedrohten Regionen der Welt. Kommen Sie mit, auf eine abenteuerliche Reise, entlang des Polarkreises, einmal um die Welt. Tauchen Sie ein, in ein fotografischen Abenteuers, mit atemberaubenden Bildern einer verschwindenden Welt. Geraten Sie in den Bann des Nordens.

21.01.2018, 10:30 Uhr
Linden-Museum
Stuttgart


26
Jan
Vortrag | Natur in Vollendung
Brixen
26.01.2018

Vortrag | Natur in Vollendung

Der andere Blick auf Südtirol

Hugo und Johannes Wassermann, Manuel Plaickner und Georg Kantioler entführen im Forum Brixen in ihre Heimat Südtirol!

Der Band Natur in Vollendung läd mit magischen Aufnahmen dazu ein, die einzigartige Natur der Wander- und Urlaubsregion neu wahrzunehmen. Ausgerüstet mit Stativ und Kamera sind die Fotografen zu allen Jahreszeiten auf der Suche nach gefühlvollen und ausdrucksstarken Bildern, die einen anderen Blick auf die Landschaften preisgeben.
 

26.01.2018
Forum Brixen
Romstraße 9
39042 Brixen


3
Mrz
Live-Reportage | Sagenhafte Alpen
Bad Blankenburg
03.03.2018, 10:30 Uhr

Live-Reportage | Sagenhafte Alpen

Über 10 Jahre hat der Fotograf und Ethnologe Bernd Römmelt die Magie der Berge eingefangen und zeigt die Alpen wie sie bisher selten gezeigt wurden. Jahrelang suchte er die entlegensten Winkel der Bergwelt auf, um dort an uralten, teilweise Jahrhunderte alten Brauchtum, teilzuhaben. Die Zuschauer erleben hautnah Menschen, tanzend, stampfend, springend, gehüllt in archaischen Masken und wilden Gewändern.

Römmelt zeigt die Alpen im Wandel der Jahreszeiten, bei Tag und Nacht, wenn sich eine unglaubliche Stille über die Berge legt. Die Zuschauer werden Zeuge von wilden Gewitterstimmungen, kristallklaren Bergseen, blühenden Almwiesen, reißenden Wasserfällen, tiefen Schluchten und Höhlen. Auch die Bedrohung der Alpen durch Tourismus und Raubbau bleibt nicht unerwähnt. Der Vortrag gibt Zeugnis von der Schönheit und Magie der Berge.

03.03.2018, 10:30 Uhr
Weltsichten Festival
Stadthalle Bad Blankenburg, Großer Saal Bad Blankenburg


5
Mrz
Vortragstour | Sagenhafte Alpen
05.03.2018–19.03.2018

Vortragstour | Sagenhafte Alpen

Ein grosser Naturfotograf zeigt uns seinen speziellen Blick auf die Alpen. Bernd Römmelt, studierter Ethnologe und Autor von 30 Bildbänden, interpretiert seine «Sagenhaften Alpen» als grandiose Landschaft, aber auch als Ursprung alter Bräuche. Er fotografiert Buttnmandl, Klöckler, Klosn und Maschkera, Wampeler, Muller und Schnabelperchten. Ein epischer Vortrag über die Magie der Berge.

Alle Termine der Vortragstour finden Sie unter "weitere Informationen zur Veranstaltung".

05.03.2018–19.03.2018


16
Mrz
Vortrag | Natur in Vollendung
Brixen
16.03.2018, 20:30 Uhr

Vortrag | Natur in Vollendung

Der andere Blick auf Südtirol

Hugo und Johannes Wassermann, Manuel Plaickner und Georg Kantioler entführen in ihre Heimat Südtirol!

Der Band Natur in Vollendung läd mit magischen Aufnahmen dazu ein, die einzigartige Natur der Wander- und Urlaubsregion neu wahrzunehmen. Ausgerüstet mit Stativ und Kamera sind die Fotografen zu allen Jahreszeiten auf der Suche nach gefühlvollen und ausdrucksstarken Bildern, die einen anderen Blick auf die Landschaften preisgeben.
 

16.03.2018, 20:30 Uhr
STRIX-Südtiroler Naturfografen
Großer Saal der italienischen Hochschule | Schwesternau Nr. 1
Brixen


Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © Knesebeck GmbH & Co. Verlag KG