/// Warenkorb

Versandkostenfrei in Deutschland!

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:

0,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
jpg

/// Verlagsgeschichte

1987 gründet Dr. Rosemarie von dem Knesebeck zusammen mit Wolfgang Schuler in München den Knesebeck & Schuler Verlag. Wolfgang Schuler, der zuvor das Sachbuchprogramm des Max Hueber Verlags leitete, entwickelte in der Fortsetzung ein Sachbuchprogramm mit etwa 100 Titel, u.a. mit den Autoren Karlheinz Deschner, Erich Kuby, Gerhard Zwerenz und Rudolf Krämer-Badoni.

 

1991 wird aus Knesebeck & Schuler der Knesebeck Verlag.

 

1992 veröffentlicht der Verlag erstmalig einen Fotoband: Isolde Ohlbaums „Denn alle Lust will Ewigkeit“. Dieser Titel erreicht in verschiedenen Ausgaben bis heute eine Auflage von über 75.000 Exemplaren.
Weitere Titel renommierter Fotografen erweitern das neue Programmsegment, darunter Herlinde Koelbl, Herb Ritts oder Sally Mann.

Mit dem Einkauf und Verkauf internationaler Rechte spezialisiert sich der Verlag im Lauf der 1990er Jahre auf hochwertige Bild- und Fotobände.

 

2000 wird die französische Verlagsgruppe Editions de La Martinière, Paris, Hauptgesellschafterin des Knesebeck Verlags. Die Anbindung des Verlags an eine internationale Gruppe, zu der auch der renommierte amerikanische Publikumsverlag Verlag Harry N. Abrams gehört, ermöglicht den weiteren Ausbau des Programms mit dem Schwerpunkt Illustriertes Sachbuch. Im Herbst des Jahres erscheint der Bildband „Die Erde von oben - Tag für Tag“ von Yann Arthus-Bertrand, der bald zum Bestseller mit über 250.000 verkauften Exemplaren avanciert.

 

Ab 2006 baut Knesebeck seine Kinderbuch- und Kalenderprogramme verstärkt aus. Neben Sachbüchern für Kinder bekommen vor allem Bilderbücher ihren festen Platz.

 

2007 feiert Knesebeck sein 20jähriges Verlagsjubiläum.  

Zum Jubiläum erscheint das Opus Magnum des Autors Yann Arthus-Bertrand: „Good Planet – Giant Edition“. Dieser außergewöhnliche Bildband in limitierter und handsignierter Auflage (499 deutsche Exemplare, 3.000 weltweit auf Französisch, Englisch und Spanisch) wird als Sammlerobjekt im Riesenformat verkauft. Der Erlöse von Autor und Verlag gehen an die Umweltorganisation GoodPlanet, die Arthus-Bertrand 2005 gegründet hat.

 

2010 erweitert Knesebeck sein Sortiment. Die illustrierten Bücher werden von hochwertigen Comics/ Graphic Novels bereichert, die vor allem Biographien und literarische Stoffe aufgreifen, wie z.B. Marcel Prousts „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ oder Kafka-Erzählungen wie „Die Verwandlung“.
Im Kinderbuch kommen belletristische Titel dazu, z.B. „Alice im Wunderland“, wunderbar illustriert von Robert Ingpen.

 

2011 verlässt zum Jahresende die Verlagsgründerin und Verlegerin Dr. Rosemarie von dem Knesebeck das Unternehmen. In knapp 25 Jahren hat sie den Verlag laut Hervé de La Martinière über deutschsprachige Grenzen hinaus zu einer Buchmarke von hoher ästhetischer Qualität etabliert.

 

2012 übernimmt Antonia Bürger als Verlegerin die Geschäfte bei Knesebeck, die zuletzt in der Holding der deutschen Bonnier-Verlage tätig war.


Seit Herbst 2013 gesellen sich Kochbücher als neues Segment zum Illustrierten Programm und erfreuen den Verlag und Kunden mit Autoren wie den weltweit erfolgreichen Bloggern der Green Kitchen Stories oder dem französischen Pâtissier Pierre Hermé.

 

Heute erscheinen bei Knesebeck erstklassige, ästhetische Fotografie-Bände in hochwertiger Ausstattung und Qualität, deren thematische Bandbreite von Design und Mode, über Musik und Film bis zu Reise- und Naturfotografie reicht. International renommierte Fotografen wie Sebastião Salgado oder George Steinmetz bereichern das Portfolio mit ihren Bildbänden.

Dazu bietet der Verlag seit einigen Jahren vielen deutschen Autoren, Fotografen und Illustratoren eine verlegerische Heimat. So entstehen Titel wie „Architektier“ von Ingo Arndt oder „Planet Wüste“ von Michael Martin, im Kinderbuchprogramm bspw. der prämierte Band „Die Welt der wilden Tiere“ von Dieter Braun. Die besonderen Bücher finden von München aus ihren Weg in die Welt und erscheinen als Lizenzen, u.a. auf Französisch, Englisch oder sogar auf Japanisch und Chinesisch.

 

2017 jubeln wir – denn bereits seit 30 Jahren entstehen im Hause Knesebeck besondere Bücher. Wer wir eigentlich sind und was sich hinter dem besonderen Buch verbirgt, wollen wir Ihnen in diesem kurzen Film gern ganz persönlich erzählen. 

 

 

» Kontakt             » Verlagsmitarbeiter             » Handelsvertreter             » Auslieferungen

Impressum | AGB & Widerrufsbelehrung | Datenschutz © Knesebeck GmbH & Co. Verlag KG