/// Warenkorb

Versandkostenfrei in Deutschland!

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:

0,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
 
28
Okt
Ausstellung | 100 Jahre Lebensglück
Frankfurt am Main
28.10.2018–01.09.2019

Ausstellung | 100 Jahre Lebensglück

„GREY IS THE NEW PINK - Momentaufnahmen des Alterns”

Wer ist wo wann alt? Kann man der „Herausforderung Alter” optimistisch begegnen? Und welche Potenziale schlummern im Älterwerden? Die Ausstellung GREY IS THE NEW PINK betrachtet die unterschiedlichen Ideen und Entwürfe zum Thema Alter(n) aus kulturwissenschaftlichen, künstlerischen sowie persönlichen und individuellen Perspektiven. Wie Bruchstücke einer Lebenserinnerung fügt die Ausstellung den individuellen Umgang mit Themen wie Lifestyle, Liebe und Sexualität, Weitergabe von Wissen, Langlebigkeit, Krankheit, Gesundheit und Tod zu einer Anthologie des Alterns zusammen.

In der Ausstellung nähern sich internationale Wissenschaftler*innen, Künstler*innen und Lyriker aber auch jüngere und ältere Menschen aus der Bevölkerung dem Thema Alter(n) in Fotografien, Filmen, Literatur, Zeichnungen sowie Raum- und Multimedia Installationen und Performances an. Autor und Fotograf Karsten Thormaehlen ist einer der zahlreichen teilnehmenden Künstler.

28.10.2018–01.09.2019
Weltkulturen Museum | Ein Museum der Stadt Frankfurt am Main
Schaumainkai 29-37
60594 Frankfurt am Main


11
Apr
Ausstellung "Authentizität" | 100 Jahre Lebensglück
Frankfurt am Main
11.04.2019–12.01.2020

Ausstellung "Authentizität" | 100 Jahre Lebensglück

Als authentisch gilt, wenn Schein und eigentliches Sein in Einklang empfunden werden. In diesem Sinne werden im Rahmen der Ausstellung Werke präsentiert, die virtuos mit unserer Wahrnehmung spielen und verschiedene Aspekte des Authentischen beleuchten. Es erwarten Sie in dieser Ausstellung fotografische Werke zum Thema Authentizität der Künstlerin Jessica Schäfer und des Künstlers Karsten Thormaehlen.

11.04.2019–12.01.2020
Reed Smith's Frankfurt office - Opernturm
Bockenheimer Landstraße 2-4
60306 Frankfurt am Main


1
Jun
Ausstellung | 100 Jahre Lebensglück
Bad Sobernheim
01.06.2019–01.09.2019

Ausstellung | 100 Jahre Lebensglück

The Art of Aging

Unter dem Titel The Art of Aging stellt Karsten Thormaehlen Arbeiten aus seinen preisgekrönten Projekten zur Verfügung. Der aus Bad Kreuznach stammende Fotograf, Autor und Künstler ist auf der ganzen Welt unterwegs und trifft Menschen jenseits der 80, 90 und 100 Jahre, die ihr hohes Alter glücklich und zufrieden leben. Seine authentischen, ausdrucksstarken Porträts erzählen Geschichten, regen die Fantasie an und lassen uns über das Älterwerden nachdenken.

01.06.2019–01.09.2019
BollAnts – Spa im Park
Felkestrasse 100
55566 Bad Sobernheim


13
Jun
Ausstellung und Vernissage | 100 Jahre Lebensglück
Frankfurt am Main
13.06.2019–09.09.2019

Ausstellung und Vernissage | 100 Jahre Lebensglück

120 Jahre Bürgerinstitut Vernissage: Karsten Thormaehlen "100 Jahre Lebensglück"

Seit vielen Jahren besucht Karsten Thormaehlen Hundertjährige auf der ganzen Welt, nimmt ihr Porträt auf und lässt sich von ihnen über ein langes und erfülltes Leben erzählen. In seiner einzigartigen Hommage an das Alter stellt er nun 52 weise und lebensfrohe Hundertjährige vor. Neben Orten, an denen Leute sehr alt werden, wie Okinawa, Sardinien oder Peru, spürte er auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz Menschen auf, die erlebt haben, was vier Generationen prägte. 
Mit seinen reduzierten, persönlichen Aufnahmen macht er die Würde und Schönheit des Alters sichtbar. 

13.06.2019–09.09.2019
Bürgerinstitut im Rothschildpark, Frankfurt a. M.
Oberlindau 20
60323 Frankfurt am Main


4
Sep
Ausstellung | 100 Jahre Lebensglück
Bielefeld
04.09.2019

Ausstellung | 100 Jahre Lebensglück

A Centenary – 100 Jahre Seidensticker

Seidensticker inszeniert 100-Jährige als Gesichter der Jubiläumskampagne
1919 ist die Geburtsstunde von Seidensticker. Pünktlich zum hundertjährigen Jubiläum fällt im Januar 2019 der Startschuss zur neuen Kampagne. Seidensticker feiert das hundertjährige Firmenjubiläum ganz authentisch mit Menschen, deren Alter dem Unternehmensalter entspricht. Die Kampagnenmotive zeigen Hundertjährige im weißen Klassikern mit der schwarzen Rose von Seidensticker. Das weiße Hemd und die weiße Bluse fungieren als Leinwand, auf der die Träger ihre Persönlichkeit projizieren können. Authentisch, mit natürlichen Falten, ausdrucksvollem Lächeln und wachem Blick. 

Fünf Frauen und Männer im Alter von 100 bis 103 Jahren haben sich Ende November von dem Frankfurter Fotografen Karsten Thormaehlen in Berlin ablichten lassen. Er gilt als Spezialist für das Fotografieren von Hundertjährigen und reiste bereits um die ganze Welt, um sehr betagte Menschen zu proträtieren. Was ihn immer wieder fasziniert, ist der einfühlsame Blick auf mehr als ein Jahrhundert. Mit Seidensticker betritt er neues Terrain – erstmals fotografierte er diese Generation für die Modebranche.

04.09.2019
Textilkontor Walter Seidensticker
Herforder Straße 182-194
33609 Bielefeld


7
Sep
Vortrag | Long Trail to Tibet
Berlin
07.09.2019, 13:00 Uhr – 14:00 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

ABENTEUER-VORTRAG: 13.000 KM – OHNE GELD – ZU FUSS VON MÜNCHEN NACH TIBET

4 Jahre war Stephan zu Fuß von München bis nach Tibet unterwegs. Auf diese Reise wollte er jedoch nicht warten, bis das Geld vorhanden und die Zeit günstig ist. Es sollte jetzt sein. Also kündigte er seinen Job, löste seine Wohnung auf, packte einen großen Rucksack und machte sich auf den 13.000 km langen Weg – ohne Geld in der Tasche. Auf viele Probleme hatte er sich eingestellt. Doch eines lernte er ganz schnell: Das Reisen ohne Geld sollte nicht die größte Herausforderung auf seinem langen Weg werden…

Stephan nimmt Euch mit auf seine spannende Reise – Vollgepackt mit Herausforderungen, welche er meistern musste, außergewöhnlichen Begegnungen, wunderschönen Bildern und abenteuerlichen Geschichten.

07.09.2019, 13:00 Uhr – 14:00 Uhr
SurviDay 2019
Berlin


11
Sep
Lesung | Ostwärts
Schortens
11.09.2019

Lesung | Ostwärts

Julia Finkernagel liest in der Bücherstube am Rathaus in Schortens aus Ostwärts.
Mit dem Rucksack von Leipzig über Osteuropa bis in die Mongolei: In ihrem Buch erzählt die gewitzte Journalistin Julia Finkernagel launig und geistreich von ihrer ganz persönlichen Premiere als 'Go East'-Travellerin, den sehr speziellen Reise-Highlights und kleineren und größeren Katastrophen on tour. In mehr als 30 kurzen Travel-Episoden geht die Reise ab Leipzig durch Polen, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, über Georgien, Südrussland und den Kaukasus, Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan bis in die Mongolei.
Ihr Buch erscheint zur erfolgreichen TV-Reihe 'Ostwärts', für die sie gemeinsam mit einem Kameramann, einem Einheimischen und kleinem Budget unterwegs ist. Vor allem die witzigen Ungeheuerlichkeiten, die es niemals ins TV schafften, finden in ihren humorvollen Reiseberichten mit Blick hinter die Fernsehkulissen endlich Platz.

11.09.2019
Bücherstube am Rathaus
Oldenburger Str. 19
26419 Schortens


14
Sep
Vortragstour | Großstadt Wildnis
bundesweit
14.09.2019

Vortragstour | Großstadt Wildnis

Erstaunlich aber wahr: Nur wenige Regionen in Deutschland sind so artenreich wie unsere Großstädte. Unbemerkt von uns Menschen sind sie von Wildschweinen, Füchsen, Bibern und Steinkäuzen erobert worden. Die Tiere haben Nischen gefunden, in denen sie überleben und sich ausbreiten können. Sven Meurs hat sie aufgespürt, ihre erstaunliche Anpassungsfähigkeit bewundert und in sagenhaften Bildern festgehalten.

Unzählige Tierarten drängen in unsere Städte. Aber warum? Was macht den Lebensraum Stadt für viele Arten so attraktiv? Und wie kommen sie mit uns zurecht? Was macht ein Jäger im Wohngebiet? Und wer ist eigentlich die „Äppler-Eule“? Diese und weitere Fragen stellte sich Sven Meurs und gibt in seiner Live-Reportage auf spannende und humorvolle Art Antworten darauf.

 

14.09.2019
bundesweit


1
Okt
Open-Air Ausstellung | Großstadt Wildnis
Zingst
01.10.2019–30.04.2020

Open-Air Ausstellung | Großstadt Wildnis

Den Anstoß zu dieser Bilderschau fand Sven Meurs bei einer nächtlichen Begegnung mit einem Fuchs mitten in Köln. Tief beeindruckt von diesem Ereignis ließ ihn fortan die Frage nicht mehr los, welche Tiere in den Städten leben. Die Antwort darauf fand er in den deutschen Metropolen: Wildschweine in Berliner Gärten, Füchse in der Innenstadt von Köln, Eisvögel im Düsseldorfer Stadtpark! Die Großstädte sind oft artenreicher als das Umland. Bleibt noch die Frage nach dem warum. Auf spannende und humorvolle Art gibt Sven Meurs Antworten, indem er die Natur deutscher Großstädte zeigt und sich auf die Suche nach Tieren macht, die sich mit der Großstadt arrangiert haben.

Ziel dieser Bilderschau ist es, auf die Stadtnatur aufmerksam zu machen, den Menschen zu zeigen, was so alles neben und unerkannt mit ihnen lebt, oft nachts im Verborgenen, oft aber auch offensichtlich, ohne dass es Beachtung findet. Sven Meurs möchte durch seine Bilder Begeisterung für die Einzigartigkeit der Lebensräume von Tier- und Pflanzenarten in der Stadt wecken und dazu anregen, sich für den Erhalt der tierischen Nachbarn einzusetzen.

01.10.2019–30.04.2020
Postplatz 18374 Zingst


17
Okt
Vortrag | The Great Himalaya Trail
Berlin
17.10.2019, 19:00 Uhr – 21:00 Uhr

Vortrag | The Great Himalaya Trail

Der Great Himalaya Trail ist einer der längsten und wohl schwierigsten Trails weltweit. An einigen Abschnitten erreicht er eine Höhe von fast 6.000 Metern. Gleichzeitig aber ist der Pfad auch Lebensader für Millionen Menschen und eine uralte, zunehmend gefährdete Handelsroute. Der Journalist und Ultramarathon-Läufer Peter Hinze ist die Strecke von über 1.800 Kilometer quer durch Nepal gelaufen. Von diesem unvergleichlichen Laufabenteuer von der Grenze Indiens bis an die Tore Chinas, vor allem aber von seinen Begegnungen mit den Menschen am Trail, ihren Traditionen, Hoffnungen und Ängsten um eine ungewisse Zukunft berichtet er in seinem Buch "The Great Himalaya Trail" und in diesem Vortrag. Hinze gibt topaktuell Einblick in die Situation der einzigartigen Bergregion und seiner Bewohner, die sich den Herausforderungen des Klimawandels, von Zivilisation und Straßenbau, den immer noch sichtbaren Nachwirkungen vergangener Erdbeben und geopolitischen Machtinteressen seiner Nachbarn stellen müssen. In Interviews erzählen die Menschen vor Ort, welchen Wandel die Himalayaregion vollzieht und wie sie ihr Leben unter extremen klimatischen und topografischen Voraussetzungen meistern.

17.10.2019, 19:00 Uhr – 21:00 Uhr
DAV Sektion Berlin Geschäftsstelle
Markgrafenstr. 11
10969 Berlin


17
Okt
Vortrag | Long Trail to Tibet
Meikirch
17.10.2019, 19:30 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.

Natürlich wird das Team vom Restaurant Bären Meikirch den Abend kulinarisch hervorragend begleiten mit einem zum Vortrag passenden Essen vor der Veranstaltung (ab 17.30 Uhr) und Snacks in der Pause.
Rechtzeitiges kommen sichert die besten Plätze.

17.10.2019, 19:30 Uhr
Restaurant Bären Meikirch
Bernstrasse 11
3045 Meikirch


25
Okt
Lesung | Ostwärts
Eppstein
25.10.2019, 19:30 Uhr

Lesung | Ostwärts

Julia Finkernagel liest bei Eco Terra aus Ostwärts.
Mit dem Rucksack von Leipzig über Osteuropa bis in die Mongolei: In ihrem Buch erzählt die gewitzte Journalistin Julia Finkernagel launig und geistreich von ihrer ganz persönlichen Premiere als 'Go East'-Travellerin, den sehr speziellen Reise-Highlights und kleineren und größeren Katastrophen on tour. In mehr als 30 kurzen Travel-Episoden geht die Reise ab Leipzig durch Polen, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, über Georgien, Südrussland und den Kaukasus, Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan bis in die Mongolei.
Ihr Buch erscheint zur erfolgreichen TV-Reihe 'Ostwärts', für die sie gemeinsam mit einem Kameramann, einem Einheimischen und kleinem Budget unterwegs ist. Vor allem die witzigen Ungeheuerlichkeiten, die es niemals ins TV schafften, finden in ihren humorvollen Reiseberichten mit Blick hinter die Fernsehkulissen endlich Platz.
Eintritt 8,- Euro, für KKE Mitglieder 7,- EUro 
Einlass 19 Uhr

25.10.2019, 19:30 Uhr
Eco Terra GmbH
Am Quarzitbruch 7
65817 Eppstein


31
Okt
Buchpremiere | HEIMAT - eine Reise, ein Gefühl
Berlin
31.10.2019, 20:00 Uhr – 23:00 Uhr

Buchpremiere | HEIMAT - eine Reise, ein Gefühl

Wie sieht Heimat in unserer heutigen, sich stetig wandelnden Welt aus? Wie fühlt sie sich an? Wonach schmeckt sie? Was verbirgt sich hinter diesem Wort? Simone Hawlisch spürt diesen Fragen nach und begibt sich auf eine Reise. Heimat ist weit mehr als ein Ort. Sie macht sich auf die Suche nach dem individuellen Gefühl, nach Momenten der Vertrautheit und Zugehörigkeit, aber auch der Sehnsucht und des Fernwehs.
Über einen Zeitraum von drei Jahren besucht sie dreizehn inspirierende Frauen von Warschau bis Paris und San Francisco, von Finnland bis Australien, die sie einst über die Social Media-Plattform Instagram kennenlernte. Sie alle gewähren einen Einblick in ihr Leben und erzählen, wie sie Heimat für sich selbst gestalten und gefunden haben. Ihre Antworten, Geschichten und Inspirationen dahinter sind so vielseitig wie die Frauen selbst. So geben sie neben ihren persönlichen Erfahrungen auch Rezepte und Strickanleitungen, (Stadt-)Spaziergänge und Adressen zu ganz persönlichen Lieblingsorten weiter. Sie beschreiben, welche Rolle Achtsamkeit und die Natur spielen und welche neuen Heimatgefühle das urbane Leben in der Stadt ermöglicht.

Mit ihren leisen aber ausdrucksstarken Bildern zeigt Simone Hawlisch eindrucksvoll das Glück der Frauen, ihren Sehnsuchtsort gefunden zu haben. Und lädt mit ihnen gemeinsam ein, sich selbst auf die Suche nach der persönlichen Heimat zu machen.

An diesem Abend stellt Simone Hawlisch in Anwesenheit einiger ihrer Protagonistinnen das Buch vor. 

Moderation: Maria-Christina Piwowarski & Ludwig Lohmann (ocelot, not just another bookstore / blauschwarzberlin)

Eintritt: 5 EUR

31.10.2019, 20:00 Uhr – 23:00 Uhr
ocelot, not just another bookstore
Brunnenstraße 181
10119 Berlin


1
Nov
Vernissage und Multivisionsshow | Großstadt Wildnis
Zingst
01.11.2019, 17:00 Uhr

Vernissage und Multivisionsshow | Großstadt Wildnis

Wildschweine in Berliner Gärten, Füchse in der Innenstadt von Köln, Eisvögel im Düsseldorfer Stadtpark! Unsere Großstädte sind oft artenreicher als das Umland. Warum kommen die Wildtiere in die Städte, wie leben die verschiedensten Tierarten inmitten der für Menschen gemachten Umwelt und wie kann man sie schützen? Auf spannende und humorvolle Art gibt der Fotograf Sven Meurs Antworten, indem er die Natur deutscher Großstädte zeigt und sich auf die Suche nach Tieren macht, die sich mit der Großstadt arrangiert haben.

01.11.2019, 17:00 Uhr
Postplatz 18374 Zingst


5
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Leipzig
05.11.2019, 20:00 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.
 

05.11.2019, 20:00 Uhr
Ferm & Weh | Moritzbastei Leipzig
Kurt-Masur-Platz 1
4109 Leipzig


6
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Dresden
06.11.2019, 19:30 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.
 

06.11.2019, 19:30 Uhr
Reisekneipe
Görlitzer Str. 15 – Hinte
1099 Dresden


13
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Luzern
13.11.2019, 19:30 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.

Türöffnung: 45min vor dem Anlass
Rechtzeitiges kommen sichert die besten Plätze.

13.11.2019, 19:30 Uhr
Verkehrshaus, Filmtheater
Lidostrasse 6
6000 Luzern


14
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Bern
14.11.2019, 19:30 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.

Türöffnung: 45min vor dem Anlass
Rechtzeitiges kommen sichert die besten Plätze.

14.11.2019, 19:30 Uhr
Aula Freies Gymnasium
Beaulieustrasse 55
3012 Bern


14
Nov
Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres Portfolio 28
Reutlingen
14.11.2019–02.02.2020

Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres Portfolio 28

Der renommierte, bei Naturfotografen weltweit äußerst begehrte Wettbewerb um den Wildlife Photographer of the Year prämiert herausragende künstlerische Aufnahmen aus der Natur. Unter zehntausenden Teilnehmern, darunter Amateure und Profis, junge Nachwuchstalente und anerkannte Fotografen, werden Aufnahmen in unterschiedlichen Kategorien ausgewählt und der Naturfotograf des Jahres sowie sein junges Pendant ausgezeichnet.
 
Die Sieger werden in einem imposanten Bildband versammelt und auf internationalen Ausstellungen, wie hier im Naturkundemuseum Reutlingen,  präsentiert. 

14.11.2019–02.02.2020
Naturkundemuseum Reutlingen
Planie 22
72764 Reutlingen


15
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Thun
15.11.2019, 19:30 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.

Türöffnung: 45min vor dem Anlass
Rechtzeitiges kommen sichert die besten Plätze.

15.11.2019, 19:30 Uhr
Burgsaal
Burgstrasse 8
3600 Thun


16
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Aarau
16.11.2019, 19:30 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.

Türöffnung: 45min vor dem Anlass
Rechtzeitiges kommen sichert die besten Plätze.

16.11.2019, 19:30 Uhr
KUK – Saal 1
Schlossplatz 9
5000 Aarau


17
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Rorschach
17.11.2019, 16:00 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.

Türöffnung: 45min vor dem Anlass
Rechtzeitiges kommen sichert die besten Plätze.

17.11.2019, 16:00 Uhr
Würth Haus Rorschach
Churerstrasse 10
9400 Rorschach


18
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Zürich
18.11.2019, 19:30 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.

Türöffnung: 45min vor dem Anlass
Rechtzeitiges kommen sichert die besten Plätze.

18.11.2019, 19:30 Uhr
Technopark, Auditorium
Technoparkstrasse 1
8005 Zürich


19
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Basel
19.11.2019, 19:30 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.

Türöffnung: 45min vor dem Anlass
Rechtzeitiges kommen sichert die besten Plätze.

19.11.2019, 19:30 Uhr
Volkshaus
Rebgasse 12
4000 Basel


20
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Winterthur
20.11.2019, 19:30 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.

Türöffnung: 45min vor dem Anlass
Rechtzeitiges kommen sichert die besten Plätze.

20.11.2019, 19:30 Uhr
gate27
Theaterstrasse 27
84000 Winterthur


27
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Nürnberg
27.11.2019, 18:00 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.
 

27.11.2019, 18:00 Uhr
Globetrotter Filiale Hannover
Ernst August Platz 2
30159 Nürnberg


28
Nov
Vortrag | Long Trail to Tibet
Leipzig
28.11.2019, 18:00 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.
 

28.11.2019, 18:00 Uhr
Globetrotter Filiale Leipzig
Neumarkt 10
4109 Leipzig


10
Jan
Vortrag | Long Trail to Tibet
Ingolstadt
10.01.2020, 19:30 Uhr

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Er lässt alles zurück: Job, Wohnung, Freunde, Familie. Stephan Meurisch geht auf der Suche nach Freiheit keine Kompromisse ein. Ohne Geld und ohne Plan macht er sich auf und wandert Richtung Osten, vier Jahre lang. Einmal nur für sich selbst Verantwortung tragen - wer weiss heutzutage schon, wie sich das anfühlt?

Für diesen Versuch gibt es keinen idealen Zeitpunkt im Leben, deshalb entscheidet Stephan, JETZT loszugehen.

10.01.2020, 19:30 Uhr
Erdanziehung | Kulturzentrum NEUN
Elisabethstraße 9
85051 Ingolstadt


9
Feb
Vortrag | Großstadt Wildnis
Freibirg
09.02.2020, 11:00 Uhr

Vortrag | Großstadt Wildnis

Erstaunlich aber wahr: Nur wenige Regionen in Deutschland sind so artenreich wie unsere Großstädte. Unbemerkt von uns Menschen sind sie von Wildschweinen, Füchsen, Bibern und Steinkäuzen erobert worden. Die Tiere haben Nischen gefunden, in denen sie überleben und sich ausbreiten können. Sven Meurs hat sie aufgespürt, ihre erstaunliche Anpassungsfähigkeit bewundert und in sagenhaften Bildern festgehalten.

Unzählige Tierarten drängen in unsere Städte. Aber warum? Was macht den Lebensraum Stadt für viele Arten so attraktiv? Und wie kommen sie mit uns zurecht? Was macht ein Jäger im Wohngebiet? Und wer ist eigentlich die „Äppler-Eule“? Diese und weitere Fragen stellte sich Sven Meurs und gibt in seiner Live-Reportage auf spannende und humorvolle Art Antworten darauf.

 

09.02.2020, 11:00 Uhr
Mundologia | Konzerthaus - Runder Saal
Konrad-Adenauer-Platz 1
79098 Freibirg