/// Warenkorb

Versandkostenfrei in Deutschland!

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:

0,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
 
14
Sep
Vortragstour | Großstadt Wildnis
bundesweit
14.09.2019–31.03.2020

Vortragstour | Großstadt Wildnis

Erstaunlich aber wahr: Nur wenige Regionen in Deutschland sind so artenreich wie unsere Großstädte. Unbemerkt von uns Menschen sind sie von Wildschweinen, Füchsen, Bibern und Steinkäuzen erobert worden. Die Tiere haben Nischen gefunden, in denen sie überleben und sich ausbreiten können. Sven Meurs hat sie aufgespürt, ihre erstaunliche Anpassungsfähigkeit bewundert und in sagenhaften Bildern festgehalten.

Unzählige Tierarten drängen in unsere Städte. Aber warum? Was macht den Lebensraum Stadt für viele Arten so attraktiv? Und wie kommen sie mit uns zurecht? Was macht ein Jäger im Wohngebiet? Und wer ist eigentlich die „Äppler-Eule“? Diese und weitere Fragen stellte sich Sven Meurs und gibt in seiner Live-Reportage auf spannende und humorvolle Art Antworten darauf.

 

14.09.2019–31.03.2020
bundesweit


1
Okt
Open-Air Ausstellung | Großstadt Wildnis
Zingst
01.10.2019–30.04.2020

Open-Air Ausstellung | Großstadt Wildnis

Den Anstoß zu dieser Bilderschau fand Sven Meurs bei einer nächtlichen Begegnung mit einem Fuchs mitten in Köln. Tief beeindruckt von diesem Ereignis ließ ihn fortan die Frage nicht mehr los, welche Tiere in den Städten leben. Die Antwort darauf fand er in den deutschen Metropolen: Wildschweine in Berliner Gärten, Füchse in der Innenstadt von Köln, Eisvögel im Düsseldorfer Stadtpark! Die Großstädte sind oft artenreicher als das Umland. Bleibt noch die Frage nach dem warum. Auf spannende und humorvolle Art gibt Sven Meurs Antworten, indem er die Natur deutscher Großstädte zeigt und sich auf die Suche nach Tieren macht, die sich mit der Großstadt arrangiert haben.

Ziel dieser Bilderschau ist es, auf die Stadtnatur aufmerksam zu machen, den Menschen zu zeigen, was so alles neben und unerkannt mit ihnen lebt, oft nachts im Verborgenen, oft aber auch offensichtlich, ohne dass es Beachtung findet. Sven Meurs möchte durch seine Bilder Begeisterung für die Einzigartigkeit der Lebensräume von Tier- und Pflanzenarten in der Stadt wecken und dazu anregen, sich für den Erhalt der tierischen Nachbarn einzusetzen.

01.10.2019–30.04.2020
Postplatz 18374 Zingst


8
Nov
Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres Portfolio 29
Basel
08.11.2019–29.03.2020

Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres Portfolio 29

Der renommierte, bei Naturfotografen weltweit äußerst begehrte Wettbewerb um den Wildlife Photographer of the Year prämiert herausragende künstlerische Aufnahmen aus der Natur. Unter zehntausenden Teilnehmern, darunter Amateure und Profis, junge Nachwuchstalente und anerkannte Fotografen, werden Aufnahmen in unterschiedlichen Kategorien ausgewählt und der Naturfotograf des Jahres sowie sein junges Pendant ausgezeichnet. Pflanzenporträts, Unterwasserwelten, Tierfotografien oder Luftaufnahmen geben einen umfassenden Einblick in die Bandbreite der gegenwärtigen Tier- und Landschaftsfotografie. Die 100 besten Bilder der Sieger und der lobend Erwähnten des diesjährigen Wettbewerbs zeigt dieser Band nun samt informativen Begleittexten, die die Entstehungs-umstände der Fotografien spannend beschreiben.

08.11.2019–29.03.2020
Naturhistorisches Museum Basel
Augustinergasse 2
4051 Basel


30
Nov
Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres Portfolio 29
Münster
30.11.2019–05.04.2020

Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres Portfolio 29

Der renommierte, bei Naturfotografen weltweit äußerst begehrte Wettbewerb um den Wildlife Photographer of the Year prämiert herausragende künstlerische Aufnahmen aus der Natur. Unter zehntausenden Teilnehmern, darunter Amateure und Profis, junge Nachwuchstalente und anerkannte Fotografen, werden Aufnahmen in unterschiedlichen Kategorien ausgewählt und der Naturfotograf des Jahres sowie sein junges Pendant ausgezeichnet. Pflanzenporträts, Unterwasserwelten, Tierfotografien oder Luftaufnahmen geben einen umfassenden Einblick in die Bandbreite der gegenwärtigen Tier- und Landschaftsfotografie. Die 100 besten Bilder der Sieger und der lobend Erwähnten des diesjährigen Wettbewerbs zeigt dieser Band nun samt informativen Begleittexten, die die Entstehungs-umstände der Fotografien spannend beschreiben.

30.11.2019–05.04.2020
Westfaelisches Pferdemuseum Im Allwetterzoo Muenster
Sentruper Strasse 311
48161 Münster


17
Feb
Vortrag | Honigbienen: Wie können wir wissen, was Bienen denken?
Schwetzingen
17.02.2020, 19:00 Uhr

Vortrag | Honigbienen: Wie können wir wissen, was Bienen denken?

Prof. Dr. Jürgen Tautz zu Gast beim Hebel-Treff

Sind Honigbienen kleine Genies? Beim Sehen und Riechen erbringen sie verblüffende Wahrnehmungsleistungen. Sie können sogar abstrakte Kategorien bilden und sich dadurch eine Vorstellung von Mengen bis zu vier Objekten machen. Aber wie schaffen es Wisschenschaftler, diese "geistigen" Fähigkeiten der Honigbienen zu erforschen?

In seinem Vortrag wird Prof. Tautz spektakuläre Fotografien des preisgekrönten Fotografen Ingo Arndt aus dem gemeinsamen aktuellen Buchprojekt Honigbienen - geheimnisvolle Waldbewohner zeigen. Atemberaubende Bilder eines wilden Bienenschwarms aus dem Inneren einer Spechthöhle dokumentieren die Verhaltensweisen der faszinierenden Insekten und ihr perfekt aufeinander abgestimmtes Zusammenleben.

Veranstaltungsort:

Hebel-Gymnasium | Multifunktionsraum/Mensa-Gebäude

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 5 €, für Schüler ist er frei. Der Freundeskreis des Hebel-Gymnasiums bietet Getränke und kleine Snacks an. Die Buchhandlung Kieser ist mit einem Büchertisch vertreten.

17.02.2020, 19:00 Uhr
Hebel-Gymnasium
Goethestraße 23
68723 Schwetzingen


28
Feb
Vortrag | Magisches Zentralasien
Radebeul
28.02.2020, 20:00 Uhr – 22:00 Uhr

Vortrag | Magisches Zentralasien

Christian Biemann beim Bilder der Erde-Festival

Auf Reisen zu sein, bedeutet für Christian Biemann sich ein gutes Stück weit aus dem Fenster des Alltags zu lehnen und dabei in eindrucksvolle Landschaften und fremde Kulturen einzutauchen. Seine Erlebnisse bereitet der Fotograf in lebendigen Multimedia-Shows auf, in denen er sein Publikum einlädt ihn auf abenteuerliche Reisen in ferne Länder zu begleiten. In seinem neuen Live-Vortrag „Magisches Zentralasien“ nimmt der österreichische Fotograf sein Publikum mit auf seine 3 monatige Reise nach Zentralasien, zu der auch das Buch "Wer geradeaus fährt, muss betrunken sein" entstand. Der Weg von Kirgisistan über Usbekistan nach Tadschikistan führt über steile Pässe, durch mächtige Gebirgszüge und karge Steppenlandschaften bis hin zu träumerischen Städten entlang der Seidenstraße. Verbindende Elemente der Länder auf dieser Reise sind nicht nur die erstaunlich vielseitige Landschaft und der verblassende Sowjet-Charme, der im Alltag der Menschen noch deutlich zu spüren ist, sondern auch die teils überwältigende Gastfreundschaft. Seine Multivisionen stützt Christian Biemann auf eine ausgewogene Mischung aus ausdrucksstarken Fotografien und HD-Filmaufnahmen. Belebt werden seine Reisegeschichten durch die stimmungsvolle Audio-Untermalung und einen anschaulichen, informativen und humorvollen Live-Kommentar. Durch seinen Anspruch das Publikum seine Reisen möglichst lebendig miterleben zu lassen, werden Biemanns Multivisionen zu einem authentischen Erlebnis.

28.02.2020, 20:00 Uhr – 22:00 Uhr
Schloss Wackerbarth
Wackerbarthstraße 1
1445 Radebeul


29
Feb
Vortrag | Magisches Zentralasien
St. Veit im Mühlkreis
29.02.2020

Vortrag | Magisches Zentralasien

Christian Biemann zu Gast beim Kulturverein Kuvito, St. Veit/ Mühlkreis

Im Live-Vortrag „Magisches Zentralasien“ reist das Publikum gemeinsam mit dem Fotografen Christian Biemann zu geheimnisvollen Bergseen, geht auf Spurensuche nach Jelzins Vorliebe für Alkohol und entdeckt die Eigenheiten des Ziegenpolos. Die Reise führt von imposanten Landschaften bis hin zu prunkvollen Städten entlang der ehemaligen Seidenstraße. Verbindende Elemente der Länder auf dieser Reise sind nicht nur die erstaunlich vielseitige Landschaft und der verblassende Sowjet-Charme, der im Alltag der Menschen noch deutlich zu spüren ist, sondern auch die teils überwältigende Gastfreundschaft. Die beidseitige Neugierde und das Interesse am kulturellen Austausch führen zu einzigartigen, menschlichen Begegnungen, die Christian Biemann einfühlsam porträtiert.

Seine Multivisionen stützt Christian Biemann auf eine ausgewogene Mischung aus ausdrucksstarken Fotografien und HD-Filmaufnahmen. Belebt werden seine Reisegeschichten durch die stimmungsvolle Audio-Untermalung und einen anschaulichen, informativen und humorvollen Live-Kommentar. Durch seinen Anspruch das Publikum seine Reisen möglichst lebendig miterleben zu lassen, werden Biemanns Multivisionen zu einem authentischen Erlebnis.

Zu der dreimonatigen Reise entstand auch in Zusammenarbeit mit Vanessa Scharsching das Buch "Wer geradeaus fährt, muss betrunken sein".

Eintritt:  12,–  (freier Eintritt für Kinder bis 15 Jahre)

29.02.2020
St.Veit im Mühlkreis, Gasthaus Atzmüller
Vorstadt 1
4173 St. Veit im Mühlkreis


8
Mär
Talk | Heimat - eine Reise, ein Gefühl
Berlin
08.03.2020, 16:15 Uhr – 16:45 Uhr

Talk | Heimat - eine Reise, ein Gefühl

Simone Hawlisch zu Gast auf dem Berlin Travel Festival 2020

Simone Hawlisch arbeitet als Autorin und freie Fotografin in Berlin. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Reise- und Lifestylefotografie. Sie gibt Workshops zu individueller Bildsprache und Storytelling. International bekannt wurde sie durch ihr Instagramprofil @fraeuleinsonntag, ihre eigenen kleinen Kolumne des täglichen Lebens. Hier fängt sie Momente ein und erzählt mit ihren poetischen Bildern und Texten Geschichten über ihre Reisen und Begegnungen, die sie inspirieren.

08.03.2020, 16:15 Uhr – 16:45 Uhr
Arena Berlin | Center Court by Südtirol
Eichenstraße 4
12435 Berlin


8
Mär
Vortrag | Honigbienen - geheimnisvolle Waldbewohner
Reischach
08.03.2020, 14:00 Uhr

Vortrag | Honigbienen - geheimnisvolle Waldbewohner

Prof. Dr. Jürgen Tautz als Referent beim 8. Reischacher Imkertag

Prof. Dr. Jürgen Tautz ist einer der renommiertesten Bienenforscher Deutschlands und selber langjähriger Imker und Biologe. Zusammen mit dem Tierfotograf Ingo Arndt dokumentierte er die geheimnisvolle Besiedelung der wilden Honigbiene in einer Baumhöhle vom Frühjahr bis zum späten Herbst. Im Zuge dieses Projektes konnten Beobachtungen gemacht werden, die einen neuen Blick auf die Verhaltensweisen der Honigbienen ergeben. Die Betrachtung der Honigbienen im Lebensraum Wald hat auch zu neuen Vorstellungen geführt, die Orientierung, Navigation und Kommunikation betreffen. Für die praktische Bienenhaltung können Aspekte aus diesem Vortrag abgeleitet werden.

08.03.2020, 14:00 Uhr
8. Reischacher Imkertag | Gasthof Reischacher Hof
Öttingerstr. 17
84571 Reischach


12
Mär
Lesung | Marie Curie. Ein Licht im Dunkeln. Die Comic-Biografie
Leipzig
12.03.2020, 10:00 Uhr – 11:00 Uhr

Lesung | Marie Curie. Ein Licht im Dunkeln. Die Comic-Biografie

Leipziger Buchmesse | Leipzig liest

 

Außergewöhnliche Graphic Novel über das ergreifende und turbulente Leben Marie Curies

Sie war die erste Professorin der Sorbonne, die erste Frau, die einen Nobelpreis gewann, und die einzige Person überhaupt, die Nobelpreise in unterschiedlichen Kategorien (erst Physik, dann Chemie) erhielt.

Gemeinsam mit der Übersetzerin Franziska Hüther ist die dänische Drehbuchautorin und Künstlerin Frances Østerfelt zu Gast auf der Buchmesse. Sie beschäftigt sich seit einigen Jahren mit Marie Curies Leben und Werk und hatte die Idee zur Comic-Biografie, an der sie gemeinsam mit der Wissenschaftlerin Anja C. Andersen arbeitete.

12.03.2020, 10:00 Uhr – 11:00 Uhr
Institut für Talententwicklung
Forststraße 7
4229 Leipzig


12
Mär
Lesung | Marie Curie. Ein Licht im Dunkeln. Die Comic-Biografie
12.03.2020, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr

Lesung | Marie Curie. Ein Licht im Dunkeln. Die Comic-Biografie

Frances Østerfelt auf der Leipziger Buchmesse

 

Außergewöhnliche Graphic Novel über das ergreifende und turbulente Leben Marie Curies

Sie war die erste Professorin der Sorbonne, die erste Frau, die einen Nobelpreis gewann, und die einzige Person überhaupt, die Nobelpreise in unterschiedlichen Kategorien (erst Physik, dann Chemie) erhielt.

Gemeinsam mit der Übersetzerin Franziska Hüther ist die dänische Drehbuchautorin und Künstlerin Frances Østerfelt zu Gast auf der Buchmesse. Sie beschäftigt sich seit einigen Jahren mit Marie Curies Leben und Werk und hatte die Idee zur Comic-Biografie, an der sie gemeinsam mit der Wissenschaftlerin Anja C. Andersen arbeitete.

12.03.2020, 14:00 Uhr – 14:30 Uhr
Leipziger Buchmesse
Lese-Treff, Halle 2, Stand G420/E421


13
Mär
Lesung Vorschulalter | Wer besser spinnt, gewinnt
Köln
13.03.2020, 10:00 Uhr

Lesung Vorschulalter | Wer besser spinnt, gewinnt

Iris Schürmann-Mock und Mareike Engelke auf der lit.Cologne 2020

„Wer hat eigentlich die schwerste Zunge?“, „Welches Tier baut das kleinste Nest?“ oder „Welches Tier stinkt am schlimmsten?“ Iris Schürmann-Mock und Mareike Engelke stellen in Reimen und Bildern Tiere vor, die über ganz besondere Eigenschaften verfügen – vom ältesten Tier, dem Schwamm, bis hin zur Libelle, die mit den meisten Augen in die Welt blicken kann. Die Kinder erhalten unterhaltsam und spielerisch einen Überblick über Rekorde im Tierreich.

13.03.2020, 10:00 Uhr
Lit.Kid.Cologne 2020 | Altes Pfandhaus
Kartäuserwall 20
50678 Köln


14
Mär
Lesung | Hier kommt die Hatze
Leipzig
14.03.2020, 13:00 Uhr – 13:30 Uhr

Lesung | Hier kommt die Hatze

Sylvia Englert auf der Leipziger Buchmesse

Verrückt und urkomisch: Die Hatze – halb Hund, halb Katze – begeistert Groß & Klein!

Hatzen sind außergewöhnliche Wesen: halb Hund, halb Katze! Wer das Glück hat, eine der seltenen, schlauen Hatzen im Haus zu haben, der hat einen praktischen Berater in allen Lebensfragen. Sie wissen, wie man ein Raumschiff baut, ein Hotel für Regenwürmer einrichtet, wie man Milch mit der Nase aufschäumt, Gummibärchen vergrößert oder fiese Nachbarskinder unschädlich macht. Aber ihre Pflege ist anspruchsvoll, und Hatzen ernähren sich von Kakao und Waffeln, denn sonst bekommen sie ein stumpfes Fell. Als eine solche beschließt, bei der schüchternen Mia und ihrer Familie zu wohnen, wird Mias Leben gehörig auf den Kopf gestellt!
Sylvia Englert begeistert mit ihren urkomischen Geschichten kleine wie große Leser. Dieses fantasievolle Vorlesebuch wird alle begeistern, die den kleinen Warumwolf lieben.

14.03.2020, 13:00 Uhr – 13:30 Uhr
Leipziger Buchmesse
Lesebude 1, Halle 2, Stand H412/G411 Leipzig


15
Mär
Lesung | Ostwärts
Kronberg im Taunus
15.03.2020, 11:00 Uhr

Lesung | Ostwärts

Mit dem Rucksack von Leipzig über Osteuropa bis in die Mongolei: In ihrem Buch erzählt die gewitzte Journalistin Julia Finkernagel launig und geistreich von ihrer ganz persönlichen Premiere als 'Go East'-Travellerin, den sehr speziellen Reise-Highlights und kleineren und größeren Katastrophen on tour. In mehr als 30 kurzen Travel-Episoden geht die Reise ab Leipzig durch Polen, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, über Georgien, Südrussland und den Kaukasus, Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan bis in die Mongolei.

Ihr Buch erscheint zur erfolgreichen TV-Reihe 'Ostwärts', für die sie gemeinsam mit einem Kameramann, einem Einheimischen und kleinem Budget unterwegs ist. Vor allem die witzigen Ungeheuerlichkeiten, die es niemals ins TV schafften, finden in ihren humorvollen Reiseberichten mit Blick hinter die Fernsehkulissen endlich Platz.
Freuen Sie sich auf eine fröhliche Lesung mit Filmausschnitten, die vielleicht auch Ihr Fernweh weckt.
 

Veranstalter:

Kronberger Bücherstube
Friedrich-Ebert-Straße 5
61476 Kronberg
Telefon: 06173 5670
E-Mail: info@taunus-buch.de

 

15.03.2020, 11:00 Uhr
Kronberger Lichtspiele
Friedrich-Ebert-Str. 1
61476 Kronberg im Taunus


17
Mär
Lesung | Die kleine Motte, die davon träumte anders zu sein
Köln
17.03.2020, 09:30 Uhr

Lesung | Die kleine Motte, die davon träumte anders zu sein

Dully&Dax auf der Lit.Cologne 2020

Die kleine Motte wünscht sich nichts sehnlicher, als ein schöner Schmetterling zu sein. Dafür verzichtet sie sogar auf köstliche Baumwollsocken und arbeitet an ihrem Flugstil. Doch als sie die anderen Schmetterlinge zum Lavendelbusch begleitet, fällt sie ohnmächtig zu Boden, denn Lavendel mögen Motten gar nicht. Da begegnet sie einer Fledermaus, die lieber ein Vogel wäre und sich dafür total verbiegt. Beiden wird klar, wie gut es tut, einfach man selbst zu sein.
Für 1. und 2. Klasse

17.03.2020, 09:30 Uhr
Lit.Kid.Cologne 2020 | COMEDIA Theater Grüner Saal
Vondelstraße 4-8
50677 Köln


25
Mär
Lesung | Ostwärts
Seligenstadt
25.03.2020, 20:00 Uhr

Lesung | Ostwärts

Ein Abend mit Julia Finkernagel

Mit dem Rucksack von Leipzig über Osteuropa bis in die Mongolei: In ihrem Buch erzählt die gewitzte Journalistin Julia Finkernagel launig und geistreich von ihrer ganz persönlichen Premiere als 'Go East'-Travellerin, den sehr speziellen Reise-Highlights und kleineren und größeren Katastrophen on tour. In mehr als 30 kurzen Travel-Episoden geht die Reise ab Leipzig durch Polen, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, über Georgien, Südrussland und den Kaukasus, Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan bis in die Mongolei.

Ihr Buch erscheint zur erfolgreichen TV-Reihe 'Ostwärts', für die sie gemeinsam mit einem Kameramann, einem Einheimischen und kleinem Budget unterwegs ist. Vor allem die witzigen Ungeheuerlichkeiten, die es niemals ins TV schafften, finden in ihren humorvollen Reiseberichten mit Blick hinter die Fernsehkulissen endlich Platz.
Freuen Sie sich auf eine fröhliche Lesung mit Filmausschnitten, die vielleicht auch Ihr Fernweh weckt.

Veranstaltungsort: Turmpalast, Seligenstadt
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 12 Euro

Kartenvorverkauf beim Veranstalter:

der buchladen Seligenstadt |Telefon: 06182 9485485 |E-Mail: info@der-buchladen-seligenstadt.de

25.03.2020, 20:00 Uhr
Turmpalast
Bahnhofstraße 14
63500 Seligenstadt


27
Mär
Lesung | Ostwärts
Kriftel
27.03.2020, 20:00 Uhr

Lesung | Ostwärts

Ein Abend mit Julia Finkernagel

Mit dem Rucksack von Leipzig über Osteuropa bis in die Mongolei: In ihrem Buch erzählt die gewitzte Journalistin Julia Finkernagel launig und geistreich von ihrer ganz persönlichen Premiere als 'Go East'-Travellerin, den sehr speziellen Reise-Highlights und kleineren und größeren Katastrophen on tour. In mehr als 30 kurzen Travel-Episoden geht die Reise ab Leipzig durch Polen, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, über Georgien, Südrussland und den Kaukasus, Kirgistan, Tadschikistan und Usbekistan bis in die Mongolei.

Ihr Buch erscheint zur erfolgreichen TV-Reihe 'Ostwärts', für die sie gemeinsam mit einem Kameramann, einem Einheimischen und kleinem Budget unterwegs ist. Vor allem die witzigen Ungeheuerlichkeiten, die es niemals ins TV schafften, finden in ihren humorvollen Reiseberichten mit Blick hinter die Fernsehkulissen endlich Platz.
Freuen Sie sich auf eine fröhliche Lesung mit Filmausschnitten, die vielleicht auch Ihr Fernweh weckt.

 

27.03.2020, 20:00 Uhr
Bürgerhaus Kriftel
Platz von Airaines 4
65830 Kriftel


23
Apr
Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres Portfolio 29
Genf
23.04.2020–17.01.2021

Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres Portfolio 29

er renommierte, bei Naturfotografen weltweit äußerst begehrte Wettbewerb um den Wildlife Photographer of the Year prämiert herausragende künstlerische Aufnahmen aus der Natur. Unter zehntausenden Teilnehmern, darunter Amateure und Profis, junge Nachwuchstalente und anerkannte Fotografen, werden Aufnahmen in unterschiedlichen Kategorien ausgewählt und der Naturfotograf des Jahres sowie sein junges Pendant ausgezeichnet. Pflanzenporträts, Unterwasserwelten, Tierfotografien oder Luftaufnahmen geben einen umfassenden Einblick in die Bandbreite der gegenwärtigen Tier- und Landschaftsfotografie. Die 100 besten Bilder der Sieger und der lobend Erwähnten des diesjährigen Wettbewerbs zeigt ein Bildband samt informativen Begleittexten, die die Entstehungsumstände der Fotografien spannend beschreiben. 
Die Sieger werden auch auf internationalen Ausstellungen, wie hier im Muséum d'Histoire Naturelle in Genf,  präsentiert. 

23.04.2020–17.01.2021
Muséum d'Histoire Naturelle | Ville de Genève
Route de Malagnou 1
1208 Genf


28
Apr
Vortrag | Long Trail to Tibet
Ravensburg
28.04.2020

Vortrag | Long Trail to Tibet

Zu Fuß und ohne Geld über 13.000 km von München nach Lhasa

Das normale Leben einfach hinter sich lassen und loslaufen? Davon träumen viele. Stephan Meurisch hat’s getan. Sein Ziel: Tibet. Zu Fuß, ohne Geld und ohne große Pläne. In knapp vier Jahren hat er 13.000 Kilometer zurückgelegt, 13 Länder gesehen – und das mit null Budget. Mit 30 Kilogramm auf dem Rücken geht es für ihn von München bis nach Lhasa. Dazwischen ein Weg voller Höhen und Tiefen, voller Umwege und Planänderungen. Unterwegs lernt er fremde Kulturen und fremde Sitten kennen. Doch vor allem lernt er Demut: Um Essen oder eine Schlafstelle muss er bitten, ist angewiesen auf Kontakte zu anderen Menschen und ihre Hilfsbereitschaft, besonders wenn er wie in Istanbul an Grenzen stößt, die seine unbeschwerte Weiterreise zu behindern drohen.  
Ein packender Reisebericht voller Freude am Leben, der Mut macht, die eigene Komfortzone zu verlassen.

 

28.04.2020
Ravensbuch
Marienplatz 34
88212 Ravensburg


24
Aug
Konferenz beyondtellerrand
Berlin
24.08.2020–27.08.2020

Konferenz beyondtellerrand

Noma Bar als Speaker auf der Konferenz für Web Design und Kreativität

Noma Bar ist einer der international renommiertesten Illustratoren; sein Werk wird weltweit gefeiert. Seine besondere, minimalistische Bildsprache, deren Ironie und Hintersinn oft erst auf den zweiten Blick zu erkennen sind, macht seinen Stil einzigartig. Am 25. und 26. August 2020 ist Noma Bar als Speaker auf der beyondtellerand Konferenz in Berlin zu Gast. Die Konferenz für Kreativität, Web Design und Entwicklung https://beyondtellerrand.com/

Nähere Infos folgen.

24.08.2020–27.08.2020
Festaal Kreuzberg
Am Flutgraben 2
12435 Berlin


21
Okt
Vortrag | Unsere Bienen – unersetzbar – und was wir mit und von ihnen lernen können
Roßdorf
21.10.2020, 19:00 Uhr

Vortrag | Unsere Bienen – unersetzbar – und was wir mit und von ihnen lernen können

Prof. Dr. Jürgen Tautz zu Gast beim Kreisimkerverein Darmstadt-Dieburg e.V.

Honigbienen faszinieren seit jeher die Menschen. Neben materiellen Produkten der Bienen, die von uns Menschen genutzt werden – allen voran natürlich Honig und Wachs – bieten uns die Staaten der Bienen auch „geistigen Honig“. Sie regen Menschen zum Nachdenken über Organisationsformen im Zusammenleben an, seit dem alten Ägypten und bis heute. Und es geht noch weiter: Die hochkomplexe Biologie der Honigbienen eignet sich ideal für einen spannenden fächerübergreifenden Schulunterricht. Mit we4bee wird im Vortrag ein neues Projekt vorgestellt, in dem die Schüler selbst die Basis für den Schulunterricht erarbeiten. Was wir von und mit dem „Phänomen Honigbiene“ lernen können zeigt Prof. Dr. Tautz an diesen und weiteren spannenden und überraschenden Beispielen. 

In seinem neuen Buch Honigbienen – geheimnisvolle Waldbewohner gibt er, zusammen mit dem Fotograf Ingo Arndt, Einblick in bisher weithin unbekannte wissenschaftliche Erkenntnisse und Verhaltensweisen der von uns weitgehend unbemerkt wild lebenden Honigbienen.

21.10.2020, 19:00 Uhr
Saal des Restaurants "Zur Sonne"
Darmstädter Str. 9
64380 Roßdorf


12
Nov
Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres Portfolio 29
Reutlingen
12.11.2020–31.01.2021

Ausstellung | Wildlife Fotografien des Jahres Portfolio 29

Der renommierte, bei Naturfotografen weltweit äußerst begehrte Wettbewerb um den Wildlife Photographer of the Year prämiert herausragende künstlerische Aufnahmen aus der Natur. Unter zehntausenden Teilnehmern, darunter Amateure und Profis, junge Nachwuchstalente und anerkannte Fotografen, werden Aufnahmen in unterschiedlichen Kategorien ausgewählt und der Naturfotograf des Jahres sowie sein junges Pendant ausgezeichnet.

Die Sieger werden in einem imposanten Bildband versammelt und auf internationalen Ausstellungen, wie hier im Naturkundemuseum Reutlingen,  präsentiert. 

12.11.2020–31.01.2021
Naturkundemuseum Reutlingen
Planie 22
72764 Reutlingen