/// Warenkorb

Versandkostenfrei in Deutschland!

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb


Gesamtbetrag:

0,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Philosophix
Neu

Étienne Garcin, A. Dan

Philosophix

Das Höhlengleichnis und andere große philosophische Ideen

24,00 €

Lieferbar
18.7 x 26.5 cm, gebunden, 160 Seiten
Übersetzt von: Henrike Jacob, Jörg Phil Friedrich
ISBN 978-3-95728-633-8

10 große Konzepte der Philosophie – von der Antike bis heute


Schon in der Antike nutzten Philosophen Geschichten, um ihren abstrakten Gedanken Gestalt zu verleihen und deren tieferliegenden Sinn zu veranschaulichen. Philosphix erklärt zehn Konzepte der größten Denker in Form von leicht zugänglichen und spielerischen Comics. Anhand von Anekdoten, Mythen und Gleichnissen entschlüsselt der Philosophieprofessor Étienne Garcin, was sich hinter den bekanntesten Ideen der Philosophie von der Antike bis ins 20. Jahrhundert verbirgt.


Ein zugänglicher und humorvoller Einstieg in die Welt der Philosophie


Auf kreative Weise öffnet diese Graphic Novel die Türen der philosophischen Theorie, die es uns ermöglicht, über das Menschsein und die Welt, die uns umgibt, nachzudenken. Dabei begeben wir uns auch auf eine Reise durch die Malerei, die Filmkunst, die Poesie und das Theater, sind zu Gast in den verschiedensten Epochen der Menschheitsgeschichte und führen uns vor Augen, dass sich die Philosophie vor allem um alltägliche Fragen dreht.


Diese philosophischen Konzepte werden in Philosophix erklärt:



  • Platons Höhlengleichnis oder der Hunger nach dem Künstlichen

  • Das Schiff des Theseus oder die ständig bedrohte Identität (Hippias von Elis)

  • Die Sandalen des Empedokles oder die Möglichkeit eines glücklichen Todes

  • Der Brunnen des Thales oder der Philosoph ohne Verpflichtung (Sokrates)

  • Die Birnen des Augustinus oder der Wille zum Bösen

  • Pascals Schilfrohr oder die Macht des Bewusstseins

  • Nietzsches Seiltänzer oder wie man sein Leben erfindet

  • Die Geste des Lafcadio oder die unmögliche freie Handlung (Gide)

  • Der Kellner von Sartre oder die Erfindung des Selbst

  • Die Zecke von Deleuze oder die Pluralität der Welten

Die verständlich und anschaulich gestalten Comics bilden den idealen Einstieg in die Welt der Philosophie und machen Lust, sich näher mit komplexen philosophischen Fragen auseinanderzusetzen.


Étienne Garcin

Étienne Garcin ist Doktor der Philosophie und spezialisiert auf die Monstrosität im Roman des 19. Jahrhunderts. Seit 20 Jahren gibt er Vorbereitungskurse in den Fächern Literatur und Philosophie. Er unterrichtet in Metz und an...


A. Dan

A. Dan widmete sich dem Comiczeichnen nach einer wissenschaftlichen Karriere. Zu seinen Werken gehören Henry David Thoreau. Das wahre Leben (Knesebeck) und Merlusse (Éditions Bamboo).